Samstag, 24. März 2018, 19:30 Uhr, Martinskirche Basel
Palmsonntag, 25. März 2018, 17:00 Uhr, Martinskirche Basel
Werkeinführung durch Prof. D. Sackmann: jeweils 1h vor Konzertbeginn

Georg Friedrich Händel (1685-1759):
Messiah
   
Solisten: Ivana Rusko, Sopran; Maarten Engeltjes, Altus
James Elliott, Tenor; Martin Hässler, Bass
Orchester: Capriccio Barockorchester
Leitung: Joachim Krause
.

Georg Friedrich Händel schrieb den «Messiah» in der unglaublich kurzen Zeit vom 22. August bis 14. September 1741. Die ersten Aufführungen dirigierte Händel persönlich im April 1742 in der New Musick Hall in Dublin. Auch in London, wo das Werk zunächst kühl aufgenommen wurde, setzte es sich langsam durch. Es wurde zum meistaufgeführten Oratorium Händels, der selbst insgesamt 36 Aufführungen betreute. Der Textdichter Charles Jennens (1700–1773) fügte den Text aus Bibelzitaten zu einem dramatisch und literarisch harmonischen Ganzen zusammen. Die Handlung übermittelt sich indirekt. Sie fasst die weltliche Ankunft des von den Propheten angekündigten Messias auf Erden, sein Leiden auf dieser Welt und die sieghaften Folgen seines Sterbens für die Menschheit zusammen. Der «Messiah» vermittelt so eine vollständige Ausdeutung des theologischen Kosmos des barocken Menschen.


Alle nächsten Konzerte anzeigen →