Freitag, 18. März 2016, 19:30 Uhr, Martinskirche Basel
Samstag, 19. März 2016, 19:30 Uhr, Martinskirche Basel

Werkeinführung durch Prof. D. Sackmann: jeweils 1h vor Konzertbeginn

.
Konzert02_201516
Georg Friedrich Händel (1685-1759):
Judas Maccabaeus
 Solisten:  Ivana Rusko, Sopran; Christina Bock, Mezzosopran
 Benjamin Glaubitz, Tenor; Martin Hässler, Bass
 Orchester:  Capriccio Barockorchester
 Leitung:  Joachim Krause
 .

Als drittes Oratorium des Händelzyklus erklingt das Oratorium Judas Maccabaeus, ein Werk des reifen, 60-jährigen Komponisten, der auch mit diesem Oratorium grosse Erfolge erzielte. Es ist wiederum eine biblische Geschichte der Errettung des jüdischen Volkes vor Vernichtung und Identitätsauslöschung.
Judas Maccabaeus weist dem Chor die grösste Rolle zu. Das Volk Israels wird in all seinen Emotionen affektreich dargestellt, die Grundwerte Freiheit, Menschlichkeit, Glaube, aber auch Trauer, Zorn und Hoffnung sowie Freude kommen intensiv zum Ausdruck.
4 Solisten und ein gross besetztes Barockorchester mit Flöten, Oboen, Fagotten, Hörnern, Trompeten, Pauken, Streichern und Continuo geben diesem Werk zudem eine affektgeladene musikalische Dichte.


Jahr: 2015/16